Eberhard Friedrich Walcker Blog

Blog Eberhard Friedrich Walcker

Über das Leben Eberhard Friedrich Walckers und das "ständige Studium" seiner Orgelwelt ist dieses Blogszenario gewidmet. Das darauf gründet, dass von Eberhard Friedrich Walcker immer noch ausreichend genügend Schrifttum und Briefmaterial vorhanden ist, dass hier gelegentlich veröffentlicht wird.

RSS-Feed von EFWalckerBlog

Eberhard Friedrich Walckers Stellungnahme gegen Pneumatik & pro Barker

Von dieser Stellungnahme aus dem Jahre 1868 haben wir hier ein Abschrift, aus der man die Schlussfolgerung des Meisters nachvollziehen kann. Es spricht sich ausdrücklich für den Barkerhebel aus und gegen die von dem Briefpartner bevorzugten und angebotenen pneumatischen Registertraktur. Außerdem erfahren durch die Feder Eberhard Friedrich Walckers, dass er selbst bereits schlechte Erfahrungen mit […]

Gutachten von Eberhard Friedrich Walcker über die Orgel in der Frankfurter Nikolaikirche aus dem Jahre 1856 Frankfurt a. M.

Von den Alten lernen. In diesem Gutachen, oder besser gesagt: Kostenanschlag des Altmeisters Eberhard Friedrich, erkennt man sofort den absoluten Profi, der weiß, worauf es ankommt. Sowohl in allen technischen Belagen, wie in allen anderen Dingen, die prioritätsmässig in der Intonation beheimatet sind. Hier also sein recht umfangreicher Text zu dieser Orgel: Im Auftrage des […]

Die EFWalcker-Orgel Opus 253 (255 oder254) Bj 1869/70, Großengstingen, II/15

Die nahezu vollständig erhaltene Eberhard Friedrich Walcker-Orgel ist in Opus-Buch 7 dokumentiert und wurde kürzlich von Daniel Tomaselli besucht, mit hervorragenden Fotos dokumentiert und einer Klangprobe unterzogen. Alles das besagt, dass das Instrument in sehr gutem Zustand ist und damit als eine der letzten Orgeln Eberhard Friedrich Walcker’s gelten kann, die erhalten ist. Wahrscheinlich ist […]

Die EFWalcker-Orgel Opus 226 (230) Bj 1867 Lausanne, St. Francois, III/33

Diese interessante Walcker-Orgel wurde in der Zwischenzeit 7-8 mal erweitert und umgebaut. Stellt also weniger ein praktisches Beispiel für Eberhard Friedrich Walckers Bauweise dar, als vielmehr einen schönen historischen Kommentar zur Orgelentwicklung. Schon alleine deswegen, weil bereits nach 12 Jahren im Jahre 1880 von den Söhnen Eberhard Friedrichs zusätzliche Arbeiten gemacht wurden, fällt das Instrument […]

Die Eberhard Friedrich Walcker-Orgel Stuttgart-Stiftskirche, Bj 1834-45

Die Eberhard Friedrich Walcker-Orgel Opus 35 (28) Stuttgart Stiftskirche Bj 1834-1845 III/70, mit mechanischen Kegelladen und dem überaus interessanten Umstand, dass bei diesem Orgelaufbau, Eberhard Friedrichs Neffe Karl Weigle als Montageleiter in Stuttgart eingesetzt war, der danach seine eigene Werkstatt gründete. Bereits im Jahre 1827 war die Werkstätte Eberhard Friedrich Walckers mit der ersten Ausreinigung […]

Aus dem Bericht vom Jahre 1863 über die Walcker-Orgel in der Musikhalle zu Boston

Schon zu Zeiten der Gründung der Musikhalle zu Boston hegte man den Wunsch nach Beschaffung eines geeigneten Orgelwerkes, ohne welches der reine Architekturcharakter und die vortrefflichen akustischen Eigenschaften der Halle nie voll und ganz zur Geltung gebracht werden konnten, und es war gelegentlich der Jahresversammlung der „Music Hall Association” im Jahre 1856, als der Plan […]

Anmerkungen zur Frankfurter Paulskirchen-Orgel EFW

Es gibt einen interessanten Beitrag von Hermann Fischer, den er zur Geschichte der Stadt Frankfurt verfasst hat, mit dem Titel “Die Orgeln der Paulskirche” und in dem die von mir angesprochene Problematik der unklaren Zweiunddreissig-Füsser ebenfalls behandelt wurde. Dieser Artikel wurde von Fischer im Jahr 2000 verfasst und sollte damit als aktueller Beitrag durchaus letzter […]

Ich, Eberhard Friedrich Walcker, Orgelbauer von Gottes Gnaden und Auftrag….”

Die wahre Geschichte zur Frankfurter Paulskirchenorgel aus den Worten des Erbauers erzählt. „Ich selbst”, schreibt er, „wollte anfangs von einer Bewerbung abstehen, weil mir das zur Fertigung eines so großen Werkes nötige Kapital nicht zu Gebote stand. Erst auf mehrfache Aufforderung entschloß ich mich dazu. Drei Jahre dauerten die Verhandlungen mit der Baukommission, bis ich […]

Frankfurt Paulskirche – die Dispositionen

Jawohl, Sie haben richtig gehört, oder gelesen: die Dispositionen. Es gibt eine Folge, die fehlerhaft sich ihren Weg sucht, und hieran kann man erkennen, was Determinismus ist: Als Willibald Gurlitt am 7.Januar 1940, zu einer Zeit, wo man in Deutschland sich so langsam ans Verdunkeln machte, einen Artikel in die FRANKURTER ZEITUNG setzte, wohl um […]

Opus 156 (167) Gommersheim

Diese Eberhard Friedrich Walcker Orgel (II/23 Bj 1859) offenbart eine Orgelgestaltung, wie sie typisch für Eberhard Friedrich war. Wir finden sie in Mimbach, Hoffenheim, in Herrenalb und in vielen anderen Orgeln. Es handelt sich um eine rein mechanische Kegellade mit seitlich angebautem Spielschrank, der Orgelprospekt ist in die Brüstung eingebaut. Vor und über dem Spieltisch […]

Frankfurt Paulskirche – Der Spieltisch

Ganz selten, dass man heute noch Neuigkeiten von Eberhard Friedrich Walcker zugetragen bekommt. Lange schon habe ich den Spieltisch der Paulskirchenorgel gesucht. Besonders wegen der Gestaltung 2.Pedal und der Hilfszüge. Nun, diese Spieltischzeichnung wurde beim Umbau 1899 (Walcker) in der Musikinstrumentenzeitung veröffentlicht. Ergänzungen zu den Hilfszügen und die Dispo werden in Kürze eingebracht.

Gestaltungsunterlagen von Eberhard Friedrich Walcker

Welche Unterlagen haben die alten Meister besessen, welche haben für sie Bedeutung gehabt. Hierzu habe ich mich nicht sehr lange umsehen müssen um eines der ganz großen Architekturbücher in der Bibliothek der Firma Walcker zu finden, dass vom Druckdatum (1765) her in Frage kam. Es ist das über mehrere Jahrhunderte weltberühmte Buch “Die fünf Säulenordnungen” […]

Das Jahr 1826 – Kalenderblätter aus dem Brennpunkt der Romantik

Eberhard Friedrich Walcker hat sich, wie in der einschlägigen Literatur beschrieben, im Jahre 1820 in Ludwigsburg selbständig gemacht und bis 1826 die Orgeln in Kochersteinsfeld, Weinsberg und Stuttgart-Garnisonskirche neu gebaut. Und wie aus den Sack-und Schreibkalendern hervorgeht sind in dieser Zeit viele andere Arbeiten gemacht worden. Besonders interessant aber waren für mich die Hinweise auf […]

Opus 127 Mannheim Synagoge 22/II, geplant 1854, und die Erfindung des Registerschwellers

Opus 127 Mannheim Synagoge 22/II, geplant 1854, im Opusbuch 1 als Opus143 registriert. Also eine Orgel, die wenige Monate nach Neuhausen gebaut wurde, wobei ich höchste Vorsicht anraten würde, diese Orgel nun als typische Klangvorstellung Eberhard Friedrich Walckers zu deuten. Interessant ist diese Orgel für die Mannheimer Synagoge für mich, besonders durch die hervorragende Darstellung […]

Opus 200 Boston, Amerika – Planung 1853- Anmerkungen mit 12 Bildern

Nach der Frankfurter Paulskirchenorgel und der Kathedralorgel in Ulm sollte unbedingt die Konzertsaalorgel Eberhard Friedrich Walckers in Boston0200.pdf als eine zu Ende gedachte Konsequenz herangezogen werden, wenn man über Deutschen Romantischen Orgelbau spricht. Dabei ist es völlig unerheblich, dass die Orgel, wie sie heute in Methuen steht nur noch zu ca. 25% Pfeifenwerk von EFW […]

Op 215 Asperg, Baujahr 1864, – eine Viola di Gamba 8

Nach dem ungeheuren Erlebnis eine wahrhaftige und authentische Walckersche Viola die Gamba in Palmares/Costa Rica gehört zu haben, liess mich der Gedanke nicht mehr los, wo man denn weitere Beschreibungen dazu finden kann. Neben den Mensuren und Winddrücken, die zu der damaligen Zeit üblich waren, beschäftigte mich vor allem die Idee, doch verbale Hinweise von […]

Opus 239 Eßweiler – neu entdeckt

Ein schöner Zufall brachte mir die noch vollständig erhaltene Eberhard Friedrich Walcker Orgel gleich in zweifacher Ausfertigung entgegen. Einmal haben wir vor einiger Zeit diese Zeichnungen in hoher Auflösung eingescannt und zum Zweiten gibt es auf dem Internet eine Seite der Gemeinde Eßweiler, die ein Bild der Orgel zeigt. Natürlich ist diese Orgel auch in […]

Frankfurt Paulskirche – Mythos und Facts II.Teil

Eberhard Friedrich Walcker zum 213.ten Geburtstag Und zwar wollen wir heute eine Geschichte aus der Zeitschrift “Daheim” aus dem Jahre 1869 berichten. Es war hier ein Herr Karl Friedrich Klaiber, der im Jahre 1868 Eberhard Friedrich Walcker in der Ludwigsburger Werkstätte besuchte und interessante Details der Werkstatt und des technischen Orgelaufbaus vermeldete. Am Ende des […]

Frankfurt Paulskirche – Mythos und Facts

I.Teil einer geplanten Serie Die Eberhard Friedrich Walcker-Orgel der Frankfurter Paulskirchenorgel, gebaut 1827-1833 mit 74 Registern auf drei Manualen und zwei Pedalen stellt durch die gewaltigen Neuerungen in Disposition und Pfeifenwerkgestaltung einen Mythos dar, der durch den Umbau im Jahre 1899 und die Zerstörung im II.Weltkrieg reichlich genährt wurde. Diese Orgel, ein Grundstein des romantischen […]

Kegel Opus 35 (39)

Diese Orgel, die weitgehend erhalten ist, wurde 1841 mit Schleif- und Kegelladen gebaut. Lt. Auskunft eines ansässigen Orgelbauers sind die Pedalladen mit drei Registern in Kegelladen gemacht. In jedem Fall die erste Orgel wahrscheinlich weltweit, die in Deutschland gefertigt und im Ausland aufgestellt wurde mit jenem Windladensystem. Interessant an dieser Orgel ist aber auch, dass […]

Gutachen von EFW über die Orgel der Ffm-Nikolai 1856

Eberhard Friedrich Walcker hat am 16.April 1856 ein Gutachten über die Orgel der Frankfurter Nikolaikirchen-Orgel geschrieben, sehr ausführlich und engagiert wie zu erwarten. Wir können aus diesem Gutachten sehr schön herauslesen, welchen Zustand die Orgeln der damaligen Zeit hatten und was Eberhard Friedrich Walcker, dem halben Frankfurter, so sehr am Herzen lag. Das  Dokument liegt […]

Opus 68 Heilbronn Kilianskirche

Das Heilbronner Tagblatt von 1847 beweist für mich wieder einmal mit welchem Enthusiasmus und Tiefgang “Journalismus” vor 150 Jahren betrieben wurde. Jener Zeitungsartikel erschien im Jahre 1847 im Heilbronner Tagblatt. Es handelt sich um die Eberhard Friedrich Walcker-Orgel Opus 67( gebaut 1843-1847 mit 50 Register III.Manuale)  für Heilbronn, Kilianskirche. Das Instrument wurde im II.Weltkrieg zerstört. […]

Eberhard Friedrich Walcker und das Jahr 1844

Das Jahr 1844 war ein wichtiges Jahre für Eberhard Friedrich Walcker. Den genannten Artikel habe ich im Jahre 2004 geschrieben. Er ist als Internetseite deswegen sehr wichtig, da dort mehrere  Links zu bisher noch nicht gezeigten Bildern liegen. Ein weitere interessante Internetseite ist unsere Sammlung an Mensuren aus Eberhard Friedrich Walckers Hand: Die Mensuren von […]

Eberhard Friedrich und die Neresheimer Holzhey Orgel

Ja, Sie haben sich nicht verlesen oder verhört. Tatsächlich war EFW im Jahre 1856 in Neresheim und hat diese Orgel aufgenommen und Register bewertet. Diese Aufzeichnung ist eine ERSTVERÖFFENTLICHUNG die m.W. nie in der Literatur auch nur erwähnt wurde. Musikwissenschaftler die Zeit und Muße haben eine Transkription von den vorliegenden Taschenkalendern-Auszügen zu machen, sind eingeladen, […]

Opus 185 Meilen – Vox humana einschlagend

Eine hochinteressante Entdeckung für mich war heute, bei der Suche nach durchschlagenden Zungen bei Eberhard Friedrich, jene Vox humana in der Zeichnung für die Orgel nach Meilen Opus 185. Wir sehen an dieser Zeichnung (Maßstab ist ganz unten in württb. Fuss) diese wunderbare Stringenz und Logik, wie sie in allen Orgeln Eberhard Friedrich Walckers vorliegt. […]

Comitee “Eberhard Friedrich Walcker Memorial Organ Rousse” in Gründung

Die unmittelbare Gründung eines Orgelkomitees steht bevor. Gründungsmitglieder sind Ognian Zhekov, Präsident des Europ. Kulturzentrums in Russe und Silvi Stamboliev, ehemaliger Direktor der Philharmonie und ehemals Chef der Oper sowie der Musikschule in Russe. Die Fertigstellung des großen Theatersaals und der Beginn der Arbeiten am Orgelsaal geben Anlass zur Hoffnung, dass die Orgel für das […]

Opus 109 Horb – ein Tagebucheintrag

Johann Baptist Hausch (1802 -1877) ist es zu verdanken, dass wir über die Logistik Eberhard Friedrich Walckers aufgeklärt werden. Denn jener Herr führte ein Tagebuch, indem der genaue Anlieferungstag der neuen Orgel Opus 109, 31 Reg. , im Jahre 1852 vermerkt wurde. Erstaunlich ist, die Orgel wurde am 30. April angeliefert und fünf Wochen später […]

Opus 16 Winzerhausen

wurde wiederentdeckt, mit dem wundersamen Einbau eines Ahlborn-Spieltisches. Ein “surrealistisches Konzept” das einem “Schwarzstreichen der Raffaelschen Madonna” gleich käme.

150 Jahre ist es her…

Das Jahr 1857 im Lichte eines Taschenkalenders von Eberhard Friedrich Walcker. Ein Dokument, das uns sehr, sehr viel Arbeit gekostet hat. Auf den 16 Textseiten sind auch Skizzen Eberhard Friedrichs und seine komplexe Auseinandersetzung mit den Konstruktionen Aristide Cavaillé-Colls, dessen Werkstatt er in diesem Jahr besucht hat. Außerdem war Walcker in der Schweiz und in […]

Ende des RSS-Feed von EFWalcker Blog