SPIEGEL neueste Nachrichten

Süddeutsche Kultur

Bildstrecke: Dilbert, Peanuts & Co.: Neugier brachte die Katze um

Dilbert, Scott Adams; United Features Syndicate Inc. / Scott Adams; United Features Syndicate Inc.

Manche Aussagen können anekdotisch, aber logisch sein. Viel Spaß mit unseren Comics.


Chris de Burgh: "Ich habe mehr von Deutschland gesehen als die meisten Deutschen"

Chris de Burgh, Maurizio Gambarini / dpa

Im kommenden Jahr feiert Chris de Burgh sein 40. Bühnenjubiläum. Zu Deutschland hat er ein ganz besonderes Verhältnis.


"Coming In" im Kino: Tolerant? Sind wir selber!

Kinostart - 'Coming In', Summerstorm Entertainment; Warner / dpa

In "Coming In" erzählt Marco Kreuzpaintner von einem schwulen Friseur, der sich in seine hübsche Kollegin verliebt. Der Plot der Geschichte ist nicht ganz neu, aber erstmals in Form einer romantischen Komödie erzählt - und kommt ganz ohne plumpe Homo-Hetero-Klischees aus.


Der Graf hatte lange kein Selbstbewusstsein

Der Graf will nicht mehr und kündigt seinen Abschied an. Der Weg zu dieser Entscheidung war ein langer. Denn sein Selbstbewusstsein hat sich der Unheilig-Sänger lange erkämpft.


Berühmter Elvis-Fotograf: Alfred Wertheimer ist tot

Alfred Wertheimer, Fredrik Von Erichsen / dpa

Sein berühmtestes Motiv war Elvis Presley, das Bild "The Kiss" mit dem King of Rock 'n' Roll wurde weltbekannt. Nun ist der Fotograf Alfred Wertheimer im Alter von 84 Jahren gestorben.


Literaturstreit: Methoden der Securitate?

Der rumäniendeutsche Schriftsteller Claus Stephani hat die Zeitschrift "Sinn und Form" verklagt, weil er in einem Aufsatz als mutmaßlicher Spitzel bezeichnet worden war.

New Rhythm & Blues Quartet: Denkbare Einstiegsdroge

, label

Schon Bob Dylan schwärmte von der Band NRBQ, die seit 1966 unfassbar kunstvolle Rockmusik produziert. Hits hatten sie trotzdem nie, denn es gibt keine Gerechtigkeit im Pop.


Neu im Kino: "Coming In",: "Northmen - A Viking Saga", "Die Boxtrolls"

Kinostart - 'Die Boxtrolls', Universal Pictures / dpa

Ein schwuler Frisör erlebt im gleichnamigen Kinofilm sein "Coming In", "Die Boxtrolls" bieten 3D-Animations-Unterhaltung für die ganze Familie. Und "Northmen - A Viking Saga" liefert zwar eine simple Story, aber großartige Bilder. Die Kinostarts der Woche im Überblick.


Sibylle Bergs "Viel gut essen" in Köln: Nölende Mittelstands-Würstchen

Ein Tag mit Sibylle Berg, Britta Pedersen / dpa

Eine marodierende Männerhorde gegen Migranten, Frauen, Homosexuelle und Muslime - Sibylle Bergs Stück "Viel gut essen" ist eine tieftraurige Zeitdiagnose. Am Schauspiel Köln wurde das Stück nun uraufgeführt: formal gewagt, inhaltlich mutlos.


Zum Tod von René Burri: Der Mann mit dem abseitigen Blick

Rene Burri, Walter Bieri / dpa

Schon sein allererstes Foto sollte später in die Geschichte eingehen: Als 13-Jähriger fotografierte René Burri Winston Churchill 1946 in einer offenen Limousine. Später porträtierte er Che Guevara und Pablo Picasso. Jetzt ist der Schweizer Fotograf gestorben.


Schweizer René Burri: Che Guevaras Fotograf ist tot

René Burri, A3576 Maurizio Gambarini / dpa

Er hatte Che Guevara, Pablo Picasso und Alberto Giacometti fotografiert. Nun ist die Schweizer Fotografie-Legende René Burri im Alter von 81 Jahren in Zürich gestorben. Seine 30 000 Aufnahmen hat er einem Museum in Lausanne vermacht.


Drama "Fury": Brad Pitt als Panzerkommandant im Zweiten Weltkrieg

Brad Pitt, Giles Keyte / AP

Brad Pitt hat in Paris seinen neuen Film "Fury" vorgestellt. Er spielt darin einen Panzerfahrer im Zweiten Weltkrieg. Premiere in Großbritannien ist am 24. Oktober.


Isabel Allendes neues Buch: Mit Duftöl gegen das Böse

Isabel Allende - PR Material Verlag, Lori Barra / Suhrkamp Verlag / Lori Barra/Suhrkamp Verlag

Die Bestsellerautorin wagt einen Krimi - und scheitert grandios: Das Ergebnis ist eine Art Wallander für ganz Arme samt plumper Dramaturgie und belangloser Sprache.


Plattenkabinett: Gelegentlich darf das Niveau auch flacher sein

Farin Urlaub, Matthias Balk / dpa

"Was nicht geht, geht nicht": Ärzte-Frontmann Farin Urlaub treibt seine Solokarriere voran, zitiert dabei den Physiker Isaac Newton und will Innenstädte verschönern - mit Dynamit. Neue Alben im Plattenkabinett, der Musik-Kolumne von SZ.de.


Urbanität in den USA: Strom der Illusionen

South Bronx, 1970, Camilo Vergara

Schön müssen Fotos nicht sein, nur wahr: Camilo Vergaras Chroniken amerikanischer Innenstädte zeigen, wie Verelendung und Gentrifizierung die Randzonen der Gesellschaft prägen. In Braunschweig sind seine Bilderfolgen nun zu sehen.