SPIEGEL neueste Nachrichten

Süddeutsche Kultur

Yasar Kemal gestorben: "Die Türkei hat eine große Seele verloren"

Yasar Kemal im Jahr 2011, BULENT KILIC / AFP

Aus der Macht der Sprache leitete er eine besondere Verantwortung ab: Der türkische Schriftsteller Yasar Kemal kämpfte in seinen Büchern für Freiheit und Menschenrechte, die er bis zuletzt in seiner Heimat bedroht sah. Nun ist er im hohen Alter gestorben.


Hollywood trauert um Mister Spock

Fans und Weggefährten zollten dem verstorbenen Leonard Nimoy Tribut. Der US-Schauspieler wurde von Fans vor allem für seine Rolle als Halbvulkanier in "Raumschiff Enterprise" geliebt.


Staatenbund: Eurovision 1814

Wiener Kongreß 1814 bis 1815, Isabey-Gemälde und Karikaturen, SZ Photo / SZ Photo/SZ Photo

Bereits vor 200 Jahren entwarfen Vordenker kühne Projekte für ein geeintes Europa. Die Vorschläge nehmen in verblüffender Weise die Funktionen der EU vorweg - und hätten womöglich zwei Weltkriege verhindern können.


Dieb bringt geklautes Perlenkleid von Lupita Nyong´o zurück

Die Polizei bekam über das Onlineportal TMZ.com einen Tipp, wo das wertvolle Stück zu finden sei. Ein anonymer Anrufer hatte TMZ mitgeteilt, die Perlen am Oscar-Abendkleid der Schauspielerin seien nicht echt.


Schriftsteller Martin Suter: Gegenentwurf zum darbenden Künstler

Martin Suter, Rolf Haid / dpa

Eine Schweizer Boulevardzeitung schmäht Martin Suter als Subventions-Schmarotzer. Das ist eine billige Retourkutsche, weil sich der Erfolgsautor einst gegen eine sensationslüsterne Berichterstattung gewehrt hatte.


Gute Reise, Mr. Spock

Leonard Nimoy hat sich als "Mr. Spock" aus dem Raumschiff Enterprise und den Star-Trek-Streifen in das kollektive Gedächtnis mehrerer Generationen von Film- und Fernsehzuschauern eingeprägt. Dabei war der Schauspieler künstlerisch umtriebig. Am Freitag ist er im Alter von 83 Jahren in Los Angeles gestorben.


Zum Tod von "Spock"-Darsteller Leonard Nimoy: Faszinierendes Leben

Leonard Nimoy; Star Trek, OBS

Der Kapitän der USS Enterprise hieß Kirk - doch der Held vieler "Star-Trek"-Abenteuer war Mr. Spock, verkörpert von Leonard Nimoy. Jetzt ist der Schauspieler mit 83 Jahren gestorben. Was bleibt ist Spocks Botschaft: Vernunft über Wut.


Schauspieler aus "Star Trek": "Mr. Spock"-Darsteller Leonard Nimoy ist tot

Leonard Nimoy ist tot, FREDERIC J. BROWN / Frederic J. Brown/AFP

Traurige Nachricht für alle Trekkies: Leonard Nimoy, bekannt aus der Serie "Star Trek", ist gestorben. Am Montag hatte sich "Mr. Spock" auf Twitter von seinen Fans verabschiedet - mit einem Vulkanier-Gruß.


Nach Verwüstungen in einem Museum: Unesco verurteilt IS-Vandalismus im Irak

Nach den Verwüstungen in einem Museum in der irakischen Metropole Mossul hat die Unesco eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates gefordert.


Bildstrecke: Dilbert, Peanuts & Co.: Zähe Verhandlungen

Dilbert, Scott Adams; United Features Syndicate Inc. / Scott Adams; United Features Syndicate Inc.

Hauptsache, man weiß um den Wert der eigenen Arbeit. Viel Spaß mit unseren Comics.


Science-Fiction-Klassiker: Produktionsfirma verkündet Wunsch-Regisseur für "Blade Runner 2"

Harrison Ford ist für die Fortsetzung von "Blade Runner" bereits gebucht. Jetzt scheint auch ein Regisseur gefunden: Nachfolger von Ridley Scott soll ein Mann mit Händchen für Psychothriller werden.


Emil Nolde: Neue Werke des Expressionisten aus Privatbesitz ausgestellt

Das Nolde-Museum präsentiert Neuerwerbungen des Expressionisten, die bislang im Besitz seiner zweiten Ehefrau waren. Mit der Ausstellung "Emil Nolde - die Kunst ist meine Sprache" will die Nolde Stiftung Seebüll bei den Besuchern punkten.


"Als wir träumten" im Kino: Wunderbare Welt mit Bierdusche

Als wir träumten im Kino, Peter Hartwig / dpa

Das Erste, was aus dem Westen in die ehemalige DDR kommt, ist Techno: Die jungen Protagonisten in "Als wir träumten" durchleben einen Moment der Unbeschwertheit - bis das Böse den Strom abdreht.


Die 50. Goldene Kamera: Thomas Gottschalks zwölfter Auftritt

Die 50. Goldene Kamera: Gottschalks zwölfter Auftritt, Sebastian Kahnert / dpa

Ein jährliches Ritual: Die Medienszene feiert sich bei der Verleihung der Goldenen Kamera selbst. Eines hat sich jedoch geändert: Nach vielen Jahren in Berlin findet die Verleihung mal wieder in Hamburg statt.


"Bande de filles" im Kino: Frauen, seid stark und männlich

Bande de filles, Peripher / Peripher

Sexismus, soziale Ungerechtigkeit, Rassismus: Dagegen kämpfen Marieme und ihre Mädchenbande im Film "Bande de filles". Doch ihr Widerstand reproduziert den Chauvinismus, unter dem sie selbst leiden.