Türen Roms

Doors of Rome

Türen sind Abgrenzungen.
Sie sind der Übergang von einem zum anderen Bereich. Eintritt in die andere Ebene.
Himmel und Hölle haben Pforten, Türen.
So können Türen auch Verbindungsmedien von Leben zu Tod und umgekehrt sein.
Die Römer kannten einen eigenen Gott des Durch-und Übergangs, Janus.
Als gefährdete Stellen des Hauses bedürfen die Türen besonderen Schutzes: Fabelwesen, Dämonen, Wächter.
In der Antike haben apotropäische Inschriften, Blutinschriften, diese Funktion übernommen.
Jesus: "Ich bin die Tür, wer durch mich hineingeht, wird Heil erfahren".
Die porta sancta des Petersdoms ist das Syymbol des wieder offenstehenden Paradieses.
Maria an der Türe = porta coeli, die Tür, durch die Gottes Sohn in die Welt trat.

...Symbole an die wir mit den 104 Türen Roms anknüpfen