walcker.com -seit 1781 Orgelbau-

welcome Walcker-Organ-Fans worldwide

  a very warm welcome to all friends
   of the Walcker Pipe Organs.
We are very pleased of resonances from all 5 continents and we are trying to help all people when they have questions about their organs. So we restaured organs in Australia, Romania, Italy, Costa Rica, Great Britain, Egypt, France, Columbia. Our team of master organbuilders will be happy to advice you in restauration or service of your pipe-organ.
Please note our new phone number: 0049 6805 205 8075

An der Orgel in Cartago

Nun also sind wir bereits über eine Woche in der Wallfahrtskirche "Los Angeles" in Cartago tätig. Es handelt sich bei dieser Orgel um eine Walcker-Orgel aus 1957-58, die "erdbeben- und comejensicher " gebaut wurde und nach meinen Einschätzungen dieses Versprechen gut eingelöst hat. Alle Holzteile sind aus massiver Eiche, die elektropneumatische Konstruktion ist massiv und unanfällig. Wogegen die Orgel allerdings kaum in der Lage war, sich entschieden zu wehren, es ist der Regen, der hier in größeren Dimensionen auf die Orgel eingewirkt hat. Fast einen halben Meter stand das Instrument unter Wasser.
Wir werden sehen, ob auch hier die gute Qualität ihren Nutzen gezeigt hat.

Bilder aus der Orgel in Cartago


erste Bilder Cartago Costa Rica


Abreise nach Costa Rica

Basilika Cartago am 15.Mai 15

von solchen, ganz normalen Besucherzahlen, können unsere Kirchen nur träumen.

• nun also sind wir angekommen in Cartago und haben bereits 4 Bälge aus der Orgel ausgebaut. Man muss sich abends zwingen nicht bereits um 19Uhr (3Uhr deutscher Zeit) ins Bett zu fallen. Aber heute am Samstag werden wir neben der Arbeit noch ein paar Stunden ins Land fahren.
• Am vergangenen Sonntag hatten wir ein ganz grandioses Einweihungskonzert von Olivier Schmitt an der Orgel in de 'Eglise Saint-Gorgon de Moyeuvre-Grande mit JSB, César Franck, Lefébure-Wély (das teilweise die untypisch sehr schöne Vox humana im Recit zur Geltung brachte) und einem Franz Liszt "Ad nos, ad salutarem undam". Übertragung auf Videoleinwand. Sehr gute Resonanz vom Publikum.
• am 27.Juni findet in Moyeuvre das nächste Konzert mit Ludwig Audersch statt zum 50.Todesjahr von Albert Schweitzer

Abnahme unserer Restaurierung in Moyeuvre

Friedrich Mayeur bei der Abnahme der Restaurierung in Moyeuvre

Nicht schlecht gestaunt haben wir, als Friedrich Mayeur (1.Preisträger vom Pariser Konservatoriums) mit schnellen Händen über die beiden Manuale des Eisenschmid-Spieltisches der Haerpfer-Orgel gewandelt ist. Alle Funktionen, namentlich die Repetitionsgeschwindigkeiten der Zungen wurden mit scharfen Ohren und Fingern abgetastet. Der Experte aus Metz war zufrieden und nicht nur einmal haben wir erlösende Formeln wie "bon, très bon" erhören dürfen.
Ein sehr schwieriges Orgelprojekt nimmt so sein Ende . Die vier anwesenden Organisten haben sich schon einmal eingeübt. Zwei Damen einer benachbarten Kirchengemeinde waren vom Orgelklang so begeistert, dass sie bei mir unmittelbar um einen Kostenanschlag für Ihre Link-Orgel aus 1908 angefragt haben. Nun aber geht es, wenn Einweihung, Festessen und Konzert am kommenden Sonntag vorüber sind erstmal nach Costa Rica, wo drei Orgeln auf ihre Wiedererweckung warten. (besseres Bild kommt hoffentlich noch von der Lothringer Zeitung)

Walcker-Orgel Opus 1890 Bj.1916

I.Manual C-f'''
Bourdon 16'
Prinzipal 8'
Gambe 8'
Octav 4'

II.Manual
Salicional 8'
Hohlflöte 8'
Flöte 4'

PedalC-f'
Bourdon 16'

Super I
Super II
Sub II/I
II/I, I/P, II/P  
Piano, Forte, Tutti 
Diese wunderschöne Walcker-Orgel mit herrlichem Klang, Baujahr 1916=Todesjahr Max Regers, ist momentan bei Ladach für wenig Geld erhältlich. Wir machen gerne ein Angebot zur Überführung. Link zur Ladach-Seite

Walcker erhält Auftrag zur Restaurierung

Diese mechanische Kegelladen-Orgel, die Bansbach in den 1930er Jahren in die Kathedrale von Cartago/Costa Rica eingebaut hat, kämpft seit Jahren mit allen möglichen Beschränkungen. Nun aber hat der Comejen im Dach des Gotteshauses und in Teilen in der Orgel zugeschlagen, und es war nur eine Frage der Zeit, ob man die Orgel erhalten oder bald mit dem Besen aus der Kirche wird hinausfegen können.
I.Manual C-g”’
1. Principal 8′
2. Lieblich Gedackt 8′
3. Octav 4′
4. Piccolo 2′

II.Manual im Schweller
5. Holzflöte 8′ (geht nicht)
6. Undamaris 8′ ab c (geht nicht)
7. Rohrflöte 4′
8. Vox humana 8′ (geht nicht)

Pedal C-f’
9. Subbaß 16′
(teils unbrauchbar)

Ein schwieriges Projekt. Im Juli wird hierzu ein Mann aus unserer Werkstatt ganz separat neben unserer Hauptarbeit in der Basilika Cartagos abgestellt werden.

Auftrag für neue Klanggestaltung

Wuppertal - Lichtenplatzer Straße, Evang. Gemeinde
Die Orgel wurde 1969 als Opus 5377 – 9/II von
Walcker gebaut

Disposition nach Fertigstellung der Arbeiten
I. Manual C-g3 = 56 Töne
1. Gedeckt 8’ (mit verbessertem grundiertem Klang
2. Prinzipal 4’ (Klangverbesserung, wärmer)
3. Oboe 8‘ neu, mit neuen Pfeifen, neues Schild, Raster + Stock neu
II. Manual
4. Gemshorn 8’ (Klangverbesserung, wärmer)
5. Rohrflöte 4’ (Klangverbesserung, wärmer)
6. Prinzipal 2’ (Klangverbesserung, zarter)
7. Quinte 2 2/3‘ (12 Pfeifen neu, Rest neue Intonation, neue Raster)
Pedal C-f1 = 30 Töne
8. Subbaß 16’ (Klangverbesserung)
9. Choralbaß 4’ (Klangverbesserung, wärmer)

KOPPELN : I/P, II/P, II/I
Mechanische Spieltraktur und Registertraktur
Diese Arbeiten werden von uns im Juli 2015 durchgeführt

Peter Bares "Orgeldispositionen 1970-2000"

"Das Ende der Orgelbewegung oder deren letzte Zuckungen, bevor es endlich zu Siechtum und Beliebigkeit im Orgelbau kam ....", so oder ähnlich konnte man die Wirkungszeit von Peter Bares kommentiert finden, wenn nicht gar blanke Ablehnung an die Stelle einer kritischen Würdigung ihren Ausdruck fand.
Bares hat tatsächlich mehrere Orgeln gestaltet, darunter die Walcker-Orgel in Sinzig und die Peter-Orgel in St. Peter, Köln. Daneben hat er mehrfach versucht seine Ideen auch in andere Orgelneubauten einfließen zu lassen, was offensichtlich nicht immer zur Realisierung führte. Die Gedanken hierzu sind in den hier veröffentlichten Dispositionen [7.485 KB] von Peter Bares niedergelegt. Wir stehen in Verbindung mit einem Nachlassverwalter und hoffen bald weitaus mehr Ideen von Bares hier zeigen zu dürfen.

Grüsse aus Medellin Opus 3339

Muy Respetado Señor Walcker
A continuación, quiero compartir con Usted, nuestro último trabajo de restauración en el órgano Walcker 3339 de la Iglesia de San José en Medellín. 
Como tal vez lo sepa, éste instrumento tiene partes de un órgano anterior de Pablo Xucla y fué reconstruido por Oscar Binder, en 1956 adicionando mas de 22 registros. Sin embargo hasta hace algún tiempo se conservó en gran parte los registros españoles,  hasta que en el 2002, una mala intervención hizo que este magnifico instrumento, el segundo de Colombia, casi desapareciera. 
Unos años después, gracias al interés de varios sacerdotes de la Parroquia, pude iniciar  su reconstrucción, la cual tomó mas de cuatro años, y finalmente hoy llega a su término. 
Le envío algunas fotografías del resultado final.
Un abrazo desde Colombia!!!!
JCA April 2015
III/ 46 Bj 1955-56, Medellin, Parroquia San Jose, Umbau, elektropn Kegelladen. Es gibt außerdem die Walcker-Orgel im Colegio San José, Opus 3592 Bj 1956

Grüße aus Südafrika, Opus 2424

Bethulie, Gereform. Kerk, Opus 2424,
Bj. 1934, I/5 p, Taschenlade
Good afternoon to you,
On Saturday 11th April 2015 I had the unexpected privilege of playing for the funeral of an old family friend.
The Organ is regularly maintained, but no longer played, as the church does not have an organist. The organ appears to be in very origenal condition, except perhaps the addition of an electric wind pump. ( I do not think the town had electricity at the time of installation).
I was amazed by the warmth and richness of the tone. Unfortunately, with only five minutes before the service, I was not able to take the organ for a real "test drive".
However it was a real privilege to play. I took the opportunity during the lengthy sermon to take a few pictures, and later two of the whole instrument, which I will attempt to forward to you.
The Organ is in deep rural South Africa, about eight hundred kilometres north east of Cape Town.
Regards
Dieter Kreft
I.Manual C-g'''
1. Open Diapason 8'
2. Harmonic Flute 4'
Swell to Great
Great Super Octave
II.Manual Swell
3. Viola di Gamba 8'
4. Stopped Diapason 8'
Swell Sub Octav
Swell Super Octav
Tremulant
Pedal C-f'
1. Bourdon 16'
Great to Pedal
Swell to Pedal
Bass Melodie Coupler

Walcker erhält Auftrag zur Restaurierung

der Orgel (Opus 3589 Bj. 1956) l in der bekannten Basilika "de Ntrs. Sra. de Los Angeles" in Cartago, Costar Rica. Die Orgel ist mit 31 Registern die größte des Landes. Es handelt sich um eine elektrische Kegelladenorgel, die mit einer warmherzigen Intonation und Konzessionen an den südamerikanischen Geschmack eine wunderbare Perle in der Klangwelt Mittel-und Südamerikas darstellen wird. Viele Jahre haben wir mit unseren Freunden in Costa Rica auf diesen Moment hingearbeitet. Berücksichtigt man den Rahmen der Costa Ricanischer Landschaft und die unheimliche Begeisterung der Bevölkerung in Sachen Orgelmusik, so wird wohl eine der schönsten Orgelarbeiten vor uns liegen.
Dear Gerhard, Congratulations!!! I'm very happy for this good news, yours Orlando

Opus 3589, Cartago, Bj 1956

I.Manual C-c’’’’ II.Manual im SW III.Manual im SW Pedal C-f’
1. Principal 16’
2. Diapason 8’
3. Flauta 8’
4. Octava 4’
5. Piccolo 2’
6. Mixtur 4-6fach
7. Trompeta 8’
8. Bourdon 16’
9. Flauto chim.8’
10. Gamba 8’
11. Principal 4’
12. Tapado 4’
13. Flauta mont.2’
14. Quinta 1 1/3’
15. Oboe 8’
Tremolo
16. Quintadena 16’
17. Corno noche 8’
18. Viola 8’
19. Voix celeste 8’
20. Koppelflöte 4’
21. Principal 2’
22. Sesquialter 2f.
23. Vox humana 8’
24. Clarin 4’
25. Campanas
Tremolo
26. Contrabajo 16’
27. Subbajo 16’
28. Flauta bajo 8’
29. Pommer 4’
30. Posaune 16’
31. Trompete 8’
6 NK dazu
I Super,
III/I Super
III/I Sub
III/I Sub
III/II Sub
III/II Super
III Sub
III Super
II+III/P Super
III/P
II/P
I/P 

Historic Pipe Organs we worked on:

           
           
 
           MOTHERWELL - SCOTLAND II/23
                     CAIRO - EGYPT  II/18
                             ROMA -  ITALY IV/72
                      BUCAREST -  ROMANIA III/54

     

              Please feel free to contact us.
        All languages will be heard and answered   
    EF WALCKER ORGELBAU GMBH  
             - living organbuilding since 1781 -
                 gerhard@walcker.com

NEW WALCKER BROCHURE HM48


WALCKER_KLEINORGELN von 1940 bis 1974 als pdf [1.260 KB]

The new brochure of Walcker 2013 is available here as a PDF-document
HAUSMITTEILUNG 48 als PDF. [9.443 KB] and HM48_deckblatt [221 KB]

PDF in english and german language

new english pdf-document:

THE WALCKER-POSITVE from 1940 to 1974 pdf.document english language [1.218 KB]

IN 1833, THE SAME YEAR in which Aristide Cavaillé-Coll received the contract for the Basilica of St. Denis, a relatively obscure provincial organbuilder in Germany completed a monumental instrument for a prestigious Frankfurt church and thereby set the pace for his profession during the entire remainder of the century.... complete
++ KURT LUEDERS - "In Search of the Reger-Organ" [210 KB]
++The House of Walcker: A Brief Historical Survey (engl.)
++The Organ in the Congress Hall, Nuremberg (engl.)
++ WERNER WALCKER-MAYER- "DIE ORGEL DER REGERZEIT" [623 KB] (deutsch)
++ OSCAR WALCKER Geschichte der Orgelmensuren (deutsch [310 KB]
++ GERHARD WALCKER-MAYER- Reisebericht 0806 Schitomir [2.147 KB]

MP3 ORGANMUSIK

from our BUKAREST CD
--------------------------------------------
1 Alfred Mendelsohn [5.401 KB] (1910-1966) Toccata (1959)
2 George Enescu [5.616 KB] (1881-1955)Andante religioso (1900)
3 Richard W. Oschanitzky [11.964 KB] (1939-1979)
Kaleidoskop. Variationen und Passacaglia nach einem eigenen Thema (op. 9, 1959/1963)
4-6 Gheorghe Firca (geb. 1935)
Drei kleine Präludien - nach rumänisch-orthodoxen Kirchengesängen aus dem Banat (1986)
4- Maestoso
5- Larghetto teneramente
6- Moderato
7-8 Cesar Franck: (1822-1890) Grande piece symphonique, op. 17
9 Joh. Seb. Bach (1685-1750) Fantasia, G-Dur, BWV 572
10 Louis Vierne (1870-1937) Carillon de Westminster
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
CHURCHMUSIK IN GERMANY 1933-1945
KIRCHENMUSIK in NAZIDEUTSCHLAND [49.925 KB]

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
from the Walcker-organ in Schlock we got this nice sound probe:
+++ Orgel Opus 1621, III/38,Bj. 1911 , soundprobe: Hörbar an diesem Klangfile [839 KB] .

------------------------------------------------------------------------------------------------------------
see also our record from Manfred Kleber in Kairo at the Walcker-organ on this page down

der neue Brückner ist da!

Brückners neues Opus "curioso et furioso", jetzt bei Daniel Kuhnert erschienen. Die Grafik zeigt die Walcker-Orgel Opus 4073 Bj 1960, III/38.

Hints for Organ-literature and more

+++ Roman Bissinger, Eigenverlag Edition Bissinger München 2013,
5 Choralbearbeitungen im romantischen Stil für Orgel solo.
Hochformat  18 Seiten Euro 12,90
Notensatz Dr. Roman Jungegger, Wien
Das erste Orgelalbum von Roman Bissinger, Jahrgang 1967, liegt vor.
Zu diesem unternehmerischen Wagnis gratuliere ich recht herzlich.
Das Verlagsprodukt kann sich sehen lassen: in hochwertige ästhetischer Gestaltung
präsentiert das Heft fünf formvollendete klangschöne Choralwerke zu Liedern aus dem katholischen Gesangbuch "GOTTESLOB".
Als stilistisches Vorbild dienten dazu die selten unerreichten "Psalm- und Koraalbewerkingen" niederländischer Tradition.
Roman Bissingers Ausgabe kann hier mühelos mithalten.
Die Stimmführung verläuft immer harmonisch in goldrichtigen Proportionen (Gegenbewegung, Steigerungsbögen, chromatische Einfärbungen),
oft liegt die Choralmelodie ("Cantus firmus") in Tenorlage.
Zudem sind Registrierungshinweise sowie die Dispostion der "Jonathan BÄTZ (1787-1849)-Orgel" -erbaut 1825 bis 1831-
angegeben. www.christoph-brueckner.de
---------------------------------------------------------------------------------------------------
+++ NEUERSCHEINUNG: Maren Goltz: Musikstudium in der Diktatur – Das Landeskonservatorium der Musik / die Staatliche Hochschule für Musik Leipzig in der Zeit des Nationalsozialismus 1933–1945, Stuttgart 2013 (= Pallas Athene, 46). Enthalten sind in dem Band neben einem ausführlichen Beitrag zur Mendelssohn-Rezeption Kapitel (bzw. Ausführungen) zur "Arisierung" von Geschichte und Gegenwart, zur Sekretierung der Musikhochschulbibliothek im Nationalsozialismus, zur Aufwertung der Musikpädagogik, zu Karl Straube, J. N. David, Gottfried Müller, Reinhard Oppel, Georg Trexler, Hanns Niedecken-Gebhard, Mary Wigman sowie zu Ivo Partsch.
---------------------------------------------------------------------------------------------------
+++Pierre Lauwers send us the link to http://bdh.bne.es/bnesearch/biblioteca/Merklin,%20Alberto where you can get the complete book of Alberto Merklin's "Organologica from 1925 as a PDF document
---------------------------------------------------------------------------------------------------
+++ our personal view of the organ world: Hausmitteilung 48 (german) (Inhaltsverzeichnis) [319 KB] . This printed booklett you can get for 8,-- Euro. That is the most interesting Organ information you will have this year! gerhard@walcker.com
---------------------------------------------------------------------------------------------------

VERSCHIEDENES

Redundant Pipe Organs Great Britain

++++ we are ready for you: dismantling, transport, reconstruction, Redundant Pipe Organs - worldwide -. List of GB-organs

M0238 [595 KB] - Halmshaw,1943 II/16

M0205 - [582 KB] Eustace, 1891 II/23
M0211 [542 KB] - Rothwell, 1905, II/22
M0219 [763 KB] - Conachwer, 1886, II/10
M0221 [693 KB] - Vowles, 1890, II/22
M0222 [511 KB] - Nelson, 1935, I/7
M0224 [718 KB] - Keates, 1911, III/34
M0225 [685 KB] - Young, 1896, II/21
M0234 [522 KB] - Bishop&Sons, 1870, II/9
M0235 [833 KB] - Osmond, ?1920, II/16

M0183 [612 KB] - Ernst Wadsworth, 1926
M0205 [582 KB] - Eustace Insgram, 1891
M0211 [542 KB] - Rothwell, 1905
M0219 [763 KB] - Conacher, 1886
M0221 [693 KB] - Vowles, 1890
M0222 [511 KB] - Nelson, 1935
M0223 [795 KB] - Holt(?), 1851
M0224 [718 KB] - Albert Keates, 1911
M0225 [685 KB] - Alexander Young, 1896

All information without guarantee

Orgelkonzert Wolfgang Kleber in Kairo

Wolfgang Kleber an der Walcker-Orgel Kairo

Hier das komplette Konzert von Wolfgang Kleber gespielt am 07.11.2012 auf der historischen Walcker-Orgel (II/17, Bj 1912) in Kairo als MP3-Dateien:
01 Johann Sebastian Bach (1685-1750) [8.714 KB] Präludium und Fuge C-dur, BWV 547, Choralbearbeitung "Schmücke dich, oh liebe Seele" BWV 654
02 Felix Mendelssohn Bartholdy [12.365 KB] (1809-1847) Sonate f-moll (mit dem Choral "Was mein Gott will, das gescheh allzeit")
03 Johannes Brahms (1833-1897) [1.756 KB] Choralbearbeitung "Schmücke dich, oh liebe Seele"
04 Max Reger (1873-1916) [13.329 KB] Fantasie und Fuge d-moll Op. 135b
05 Olivier Messiaen (1908-1992) [10.031 KB] Verset pour la fete de la Dédicace
06 Léon Boellmann (1862-1897) [3.500 KB] Toccata aus Suite gothique
Zugabe aus "der Clou" [2.789 KB]
gewalcker@t-online.de 09.11.12

Großartige Resonanz zum Konzert Wolfgang Klebers

Die sehr positiven Reaktionen zum Konzert Wolfgang Klebers in Kairo auf der Walcker-Orgel in der Deutschen Evangelischen Kirche wird mich nun veranlassen, auch das zweite Konzert, gespielt am 9.11. in Kairo in digitalisierter Form auf unseren Internetseiten zu präsentieren.
Kleber, der das Gesamtwerk KURT HESSENBERG's auf einer CD eingespielt hat, zeigt in diesem Konzert vom 9.11. die Fantasia "Sonne der Gerechtigkeit", die ich persönlich auf unserer Orgel eher als eine Reminiszenz an die Spätromantik denn als neobarocke Komposition ausmachen würde und die in jedem Falle eine hochinteressante Komposition darstellt. Da das Werk recht schwer zu spielen ist, wird man es nicht oft hören. Daneben gibt es dann KARG-ELERT-Sonatine, REGER- Kyrie und Melodia, JSB-Passacaglia c-moll....ab Anfang Dezember auf unserer Internetseite.

Die Orgelwelt um Anton Bruckner

In dem nachstehenden Brief von Anton Bruckner aus dem Jahre 1893, unterer Absatz: würde Mauracher nicht genommen werden, so nur noch Walker aus Ludwigsburg, der die Orgel zu St. Stefan und die der Votivkirche meisterhaft gefertigt hat, - sonst Keiner! (aus Rudolf Quoika - Die Orgelwelt um Anton Bruckner , 1966)

Orlando und Bosco an der Walcker-Orgel Opus 478, die nun, nach Neubelederung des Magazinbalges und überarbeiteten Erdbebenschäden wieder zu Konzerten aufwarten kann. Sie ist mit der Dom-Orgel in San José die einzige historische Orgel im Land, die vollständig spielbar ist. Das ist diesen beiden Männern zu verdanken, die monatelang jedes Wochenende geopfert haben, um das Instrument spielbar zu bekommen.

Erdbeben in Grecia, Costa Rica

In Costa Rica fand Anfang Oktober 2012 ein Erdbeben statt, das auch unsere Walcker-Orgel Opus 478 beschädigte. An den nachfolgenden Bildern kann dies leicht nachvollzogen werden.
Wir haben eine Spende an Orlando geschickt mit Material zum Beledern des Magazinbalges im Wert von rund 600,--€, der schon seit zwei Jahrzehnten zu Problemen Anlaß gab.
Diese Arbeit haben Orlando und Bosco auf unseren diversen Blogs studiert und tatsächlich diesen großen Balg, wie ich meine, hervorragend instand gesetzt. Das freut uns und dazu schicken wir hiermit unsere Glückwünsche. Damit ist nun wieder die älteste Walcker-Orgel in Costa Rica spielbar und für Konzerte zum Einsatz bereit.
Am 9.Dezember findet wieder das erste Konzert nach der Reparatur statt. Das Konzert wird von der Deutschen Botschaft in San José gesponsert, die damit wieder einmal beweist, dass sie sehr fruchtbar auf die Orgelkultur des Landes wirksam sein kann.
18.11.2012 gwm
weitere Bilder und Nachrichten über diese Orgel, die immer wieder von begeisterten Organisten bespielt wird auf unserer Opusseite 478

NEW BLOGs

WalckerBlog

Hängebalgladen Härpfer (Moyeuvre)

Bei Hängebälgladen haben wir eine Registerkanzellenlade vor uns, die bei der Restaurierung gewisse Besonderheiten aufweisen. Leider hat jeder Orgelbauer eigene Systeme eingebracht, was Restaurierungen mit weiteren speziellen Eigenheiten befrachtet: hier ein Foto, das zeigt, wie das Ganze in natura aussieht: 1. Bei Haerpfer sind die innenliegenden Federn so schwach, dass der Trakturwind rund 25mm höher […]

AeolineBlog

Doppelflöte 8′ und Bourdon 16′ Motherwell Opus 876

Der Bourdon 16′ dieser Orgel mit Baujahr 1900 ist wohl der tragendste und grundvollste Bourdon, an den ich mich erinnern kann. Ich habe es aufgegeben selbst mit guten Mikrophonen diese Klänge in digitale Klänge umwandeln zu wollen. Das Geheimnis nämlich ist weniger der direkte meßbare Frequenzumfang und das, was man auch in dicken Baßboxen überführen […]

Eberhard Friedrich Blog

Eberhard Friedrich Walckers Stellungnahme gegen Pneumatik & pro Barker

Von dieser Stellungnahme aus dem Jahre 1868 haben wir hier ein Abschrift, aus der man die Schlussfolgerung des Meisters nachvollziehen kann. Es spricht sich ausdrücklich für den Barkerhebel aus und gegen die von dem Briefpartner bevorzugten und angebotenen pneumatischen Registertraktur. Außerdem erfahren durch die Feder Eberhard Friedrich Walckers, dass er selbst bereits schlechte Erfahrungen mit […]

OrgelbuchBlog

Bonkhoff “Historische Orgeln im Saarland”

Beeindruckt vom Gewicht, der Größe und der sehr gut gemachten Buchqualität geht es auf den Weg eines der letzten Orgelbücher zu studieren. Die Frage steht im Raum, wo wohl die 125 historischen Instrumente im Saarland aufzufinden sind. Nun der Begriff “historisch”, so bin ich es im Orgelbau seit 50 Jahren gewohnt, wird von jedem anders […]

RSS Walcker-Orgelbau abonnieren