Orgelbuch Blog

OrgelbuchBlog

In diesem Blog möchte ich vermehrt auf gute Orgelliteratur hinweisen. Dabei solllen nicht nur die klassischen bekannten Orgelbücher eine Rolle spielen sondern auch interessante Beiträge aus Orgelmagazinen von In-und Ausland, egal ob diese noch existieren. Unser umfangreiches Archiv in dieser Beziehung soll zeigen, wie großartig diese Welt der Orgelliteratur war und teilweise noch ist.

Joseph Goebel „Theorie und Praxis des Orgelpfeifenklangs

Dieses Büchlein mit rund 85 Seiten und einigen Skizzen hat mich seit seinem Erscheinen im Jahr 1967 immer wieder begleitet. Es trägt sehr gut zum Verständnis von Orgeldisposition (Teiltöne) und dem Klanggeschehen bei Labial- und Zungenpfeifen bei. Da ich auf meinen Reisen nun so gut wie alles, was irgendwie von Belang werden könnte, digitalisiere und […]

Bonkhoff „Historische Orgeln im Saarland“

Beeindruckt vom Gewicht, der Größe und der sehr gut gemachten Buchqualität geht es auf den Weg eines der letzten Orgelbücher zu studieren. Die Frage steht im Raum, wo wohl die 125 historischen Instrumente im Saarland aufzufinden sind. Nun der Begriff „historisch“, so bin ich es im Orgelbau seit 50 Jahren gewohnt, wird von jedem anders […]

Die gotische Orgel von Bartenstein aus 1395

Dieses hochinteressante Büchlein von Karl Bormann gibt es hier als PDF. Hier ein paar illustrative Seiten: und hier eine weitere Seite http://walcker.com/downloads/bartenstein.pdf gewalcker@t-online.de

Oscar Walcker – Erinnerungen eines Orgelbauers

Dieses Buch stellen wir hier kostenfrei als PDF zur Verfügung, mit allen Anlagen, die wir in dem Nachdruck Dez. 2014 neu mit eingebracht haben. Darunter der Text, die Nürnberger Kongresshalle betreffend, der im Buch von 1948 gänzlich fehlt. Titelblatt Das Buch kann heruntergeladen werden: http://walcker.com/downloads/ow_erinnerungen.pdf Die Printvariante kann bestellt werden zum Preis von 25,– Euro […]

Toepfer, Die Orgel, Nachdruck von der GDO

Eine nette Geste des GDO uns Mitgliedern allen einen Nachdruck des legendären „Töpfer“  zuzustellen, ganz unvorbereitet. Nur, das Ding ist einfach unlesbar. Wer sich schon einmal die Mühe gemacht hat durch die „verkrümmte Sprechachse“ des Winfried Ellerhorst durchzuarbeiten , den es bei unserem Buchblog kostenfrei als PDF-Variante gibt, mit seiner nach „techno-“ und „science-“ schielenden […]

Graziano Fronzuto – ORGANI DI ROMA –

Graziano Fronzuto – Organi di Roma, ISBN 978 88 22 5674 4, Firenze 2007, mit CD-Rom auf der in zwei PDF-Dateien 171 Bilder von verschiedenen Orgeln aus Rom und diverse Dispositionen sowie technische Erläuterungen enthalten sind. Text in italienischer Sprache. Auf den ersten Textseiten werden die auf der CD-Rom enthaltenen Orgelbilder in Form einer Liste […]

Klinda, Ferdinand Orgelregistrierung

Dieses Buch, das 1995 bei Breitkopf&Härtel in der 2.Auflage erschienen ist, was ganz sicher bei der gegenwärtigen Orgelliteratur eine besondere Auszeichnung ist, hat mich von Beginn an zutiefst begeistert. Wir erfahren hier nicht nur etwas über die Orgelregistrierungen sondern ebenso über Orgelklang und Orgelgestalt. Und das natürlich immer, da sich das Buch zuerst einmal  an […]

Thomas Lipski „Die Konzertsaalorgel in Deutschland“

Thomas Lipski „Die Konzertsaalorgel in Deutschland – von den Anfängen im 19.Jahrhundert bis in den II.Weltkrieg“ ISBN-13-978-3-928243-33-9  und als Ebook ISBN-13-978-3-928243-34-6 (kann geordert werden bei www.vpe-web.de ) —       ein großer Wurf, ein gutes Buch, ein wichtiges Buch. Warum? Man könnte meinen, dass dieses Buch zur richtigen Zeit erscheint. Zu einer Zeit in […]

Berühmte Orgeln der USA – Hans Uwe Hielscher

Ohne dieses Standardwerk kommt man heute, selbst als sprachlich versierter Internetuser, kaum in den Genuss den angloamerikanischen Orgelbau richtig und grundsätzlich verstehen zu können.Von Hielscher werden (alle) wichtigen Orgeln mit Dispositionen erläutert. Neben geschichtlicher Entwicklung zeigt er Besonderheiten des us-amerikanischen Orgelbaus. Und er beschreibt die ganz wichtigen Instrumente detailliert. Natürlich sind allen Orgeln die Dispositionen […]

Josef Angster – Das Tagebuch eines Orgelbauers

Berichtet über seine Reise durch Deutschland, Schweiz, Frankreich etc. und ist ab 1859 beim Titzschen Orgel-und Harmoniumwerkstatt angestellt wo er sorgsame Beobachtungen einträgt. Man erfährt viel über die damalige Zeit und die Orgeln dieser Zeit. So zeigt ihm der Orgelbauer Haas seine Luzerner Orgel oder er schreibt über seine Intonationsarbeit an eigenen Instrumenten. Arbeitet bei […]

Ende des Orgelbuch Feed